11.November 2018  Hellweger Anzeiger von Niklas Mallitzky

Büchermarkt des Lions-Clubs Kamen-Westfalen
Von alten Büchern, die neues Interesse wecken
32.000 Bücher, etwa zehn Tonnen schwer, treffen beim Büchermarkt des Lions-Clubs Kamen-Westfalen auf zahlreiche Leseratten. Eine Bibel aus dem Jahr 1769 sorgt für viel Aufmerksamkeit.

Von alten Büchern, die neues Interesse wecken



Oktober 2018

Klassenausflug zum “Klasse – Buch“

Kamener Hauptschüler besuchen die LIT.Ruhr

Seit Jahren unterstützt der Lionsclub Kamen-Westfalen die Leseförderung und die Büchereien der Kamener Schulen. Als jetzt im Rahmen des internationalen Literaturfestivals LIT.Ruhr auch 29 Lesungen für Schüler von der 1. bis zur 13. Klasse angeboten wurden, boten die Lions Frau Dr. Günnewig/ Ltg. Hauptschule Kamen an, einen kostenlosen Ausflug von Schülern zur Lit. Ruhr zu unternehmen. Am frühen Morgen des 10. Oktobers stiegen dann 40 Schüler/innen der Klassen 5a und 5b in den Bus, um zur Lesung nach Bochum in die Rotunde zu fahren. Vorgelesen wurde aus dem Buch “ Die Monsternanny-ein unterirdisches Abenteuer“ von der finnischen Autorin Tuutikki Tolonen selbst. Während und nach der Lesung konnten die Kinder sowohl an die Autorin als auch an die Lektorin Fragen stellen. Weil die Hauptschüler das Buch wirklich „ Klasse“ fanden, wird ihre Lehrerin Frau Täuber einige Exemplare für die Schulbücherei anschaffen. Der Lionsclub Kamen-Westfalen freut sich über die gelungene Kooperation zur Leseförderung mit der Hauptschule Kamen und wird mit den Erlösen seiner Büchermärkte die Kamener Schulen auch weiterhin finanziell unterstützen.

  


Hellweger Anzeiger, 20.06.2018

 

 
   
© Lions-Club Kamen-Westfalen